Wertvolle Tipps für das Arbeiten im Ausland

Arbeiten im Ausland Hotel GastronomieWer in der Hotellerie und Gastronomie eine Ausbildung gemacht hat, findet überall auf der Welt einen Arbeitsplatz. Es ist eine Bereicherung für Ihren Lebenslauf, wenn Sie die eine oder andere Arbeitsstelle im Ausland nachweisen können. Das erhöht nicht nur die Chancen auf eine spätere Führungsposition, sondern erweitert auch Ihren beruflichen und persönlichen Erfahrungsschatz.

Um im Ausland zu arbeiten sollten Sie sich gut vorbereiten. Hier sind ein paar Infos, die für die Vorbereitung und den Aufenthalt wichtig sind.

  • Wo findet man einen Job im Ausland

    Um einen Job im Ausland zu finden gibt es verschieden Internetportale. Allen voran bietet hier das Arbeitsamt über die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) einen sehr guten Überblick für Europa und den Rest der Welt. Dort finden Sie auch weiterführende Informationen zu den Besonderheiten des Landes. Es ist auch möglich, dass Sie sich nach einer Registrierung durch die ZAV vermitteln lassen oder auch selbst aktiv nach einer Stelle suchen.
    Weitere Portale sind zum Beispiel Gastronomie Career.de, Hotel Career.de und Job-Hotel.eu.

  • Vermittler als Alternative

    Wer sich nicht selbst auf die Suche nach einem Arbeitsplatz im Ausland machen möchte, kann sich von einer Vermittlungsagentur unterstützen lassen. Diese bieten nicht nur Unterstützung bei der Jobsuche, sondern auch bei der Bewerbung. Manche haben auch Berater oder Geschäftsstellen im jeweiligen Land. So hat man auch vor Ort einen Ansprechpartner, der einem bei kulturellen oder beruflichen Fragen zur Seite steht.
    Die Berater von Eures haben in Europa ein gut verzweigtes Netz an Fachkräften. Dort kann man sich auch eintragen, wenn man auf der Suche nach einer Arbeitsstelle ist. Eingetragene Arbeitgeber können dann Kontakt zu Ihnen aufnehmen.

  • Vorbereitung für den Aufenthalt

    Der Lebenslauf und die Bewerbung müssen in die Landessprache übersetzt werden. Hier sind ein paar Tipps, um einen Lebenslauf für Europa mit Hilfe einer Vorlage zu erstellen. Weitere wertvolle Tipps zu diesem Thema finden Sie hier.
    Je nachdem, in welchem Land Sie arbeiten möchten, sollten sie wenigstens Englisch und die jeweilige Landessprache sprechen. Bei Berufen mit Gästekontakt (Service, Rezeption) müssen Sie über sehr gute Sprachkenntnisse verfügen.
    Innerhalb Europas kann man in der Regel ohne Visum arbeiten gehen, außerhalb hängt es vom gewählten Land ab. Da gibt es meist mehr Auflagen, um einen Job zu bekommen und die Bearbeitung der Anträge nimmt sehr viel Zeit in Anspruch.
    Ebenso wichtig ist es, dass Sie sich bereits im Vorfeld über das Land Ihrer Wahl informieren.

  • Kosten für die Anreise

    Die Kosten für die Anreise müssen Sie meistens selbst bezahlen. Manche Arbeitgeber geben eventuell etwas dazu, das ist jedoch die Ausnahme.

  • Beispiel USA

    Wer in den Vereinigten Staaten arbeiten möchte, muss sich schon früh um seine Dokumente kümmern. Zuerst braucht man einen Arbeitgeber, der das Einwanderungsvisum bei der Amerikanischen Staatsbürgerschafts- und Einwanderungsbehörde beantragt. Danach kann man dann beim Generalkonsulat in Frankfurt das Visum beantragen (kostet 165 $). Als Antragsteller braucht man noch eine medizinische Untersuchung die durch einen von der Botschaft autorisierten Facharzt durchgeführt wird. Den Termin beim Arzt macht das Konsulat. Nähere Infos finden Sie hier. Planen Sie für diese Prozedur reichlich Zeit ein.

  • Versicherungen

    Da sich der Versicherungsschutz nicht nur von Land zu Land unterscheidet, sondern auch von Ihrer persönlichen Situation kann ich Ihnen hier nur einen Link anbieten, der Sie mit weiteren Informationen versorgt. Die europäische Kommission oder Ihre zuständige Krankenkasse können Ihnen weiter helfen.

Sollten Sie über weitere Informationen verfügen, würde ich mich freuen, wenn Sie diese als Kommentar hinterlassen. So profitieren andere auch von Ihrem Wissen.

Und nach dem Aufenthalt im Ausland das Heimkommen nicht vergessen.
Wir brauchen Fachkräfte mit Erfahrung!

Bild: hogapr


Kommentare

Wertvolle Tipps für das Arbeiten im Ausland — 1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *