Geheimcodes im Arbeitszeugnis

(lifePR) (Düsseldorf, 28.07.2015) Als Arbeitnehmer haben Sie das Recht auf ein Leistung und Verhalten abbildendes, wohlwollendes Zeugnis. Doch nicht alles, was sich positiv anhört, ist auch so gemeint. Im Laufe der Zeit hat sich in Personalabteilungen ein komplexes System mit „Geheimcodes“ und Verschlüsselungen entwickelt. Damit lassen sich selbst schlechte Beurteilungen hinter netten Formulierungen verstecken. Was freundlich klingt, kann also in Wirklichkeit eine ganz andere Bedeutung haben. ARAG Experten dekodieren für Sie die gängigsten Formulierungen der „Geheimsprache“ und Verschlüsselungstechniken im Arbeitszeugnis. Warum … Weiterlesen

post image

Mindestlohn und Aufzeichnungspflicht seit 2015

Seit dem 01. Januar 2015 ist das neue Mindestlohngesetz (MiLoG) für alle deutschen Betriebe und Unternehmen in der Gastronomie- und Hotelbranche verpflichtend. Der Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde ist somit für alle Arbeitnehmer vorgeschrieben, auch für geringfügig Beschäftigte. Zudem besteht eine Aufzeichnungspflicht. Werden die Bestimmungen verletzt, drohen saftige Bußgelder. Welche Mitarbeiter sind vom Mindestlohn betroffen? Vom neuen Mindestlohngesetz sind prinzipiell alle volljährigen Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen betroffen, egal welcher Branche und welchem Betrieb sie angehören. Auch Minijobber und ausländische Beschäftigte, … Weiterlesen

post image

Keine Lohnerhöhung? Auf in die 2. Runde!

Dein Chef hat etwas gegen eine Lohnerhöhung? Viele Chefs machen bei dem Wort „Lohnerhöhung“ direkt dicht. Mit dem Gedanken: „Wenn ich dem etwas gebe, kommen alle Anderen auch gleich“ hat er schon zu Beginn der Unterhaltung ein Nein im Kopf. Wenn Du jedoch hartnäckig bleibst und ihn nach steuerfreien Zuschlägen fragst, hast Du vielleicht doch noch eine Chance. Dann profitiert ihr am Schluss beide. Wichtig dabei ist, dass man das Ergebnis der Gehaltsverhandlungen nicht an die große Glocke hängt. Lohn- und Gehaltsverhandlungen sind vertraulich zu … Weiterlesen