Alexandra Schenk Direktorin im Schlosshotel Hugenpoet

hugenpoet_schenk_portraet_2016

Alexandra Schenk wird von Maximilian Freiherr von Fürstenberg zur Direktorin des Schlosshotel Hugenpoet ernannt. Essen im November 2016. Die 34jährige Münsterländerin, die bereits sieben Jahre im Schlosshotel Hugenpoet tätig ist, begann ihre Karriere mit einer Ausbildung zur Hotelfachfrau und schloss später ein Studium der Betriebswirtschaftslehre erfolgreich ab. Nach Stationen im Münsterland, Koblenz, der Schweiz und Österreich kam sie 2007 ins Ruhrgebiet und fand hier ihre neue Heimat. Alexandra Schenk war zuletzt als stellvertretende Direktorin und F&B Managerin im Schlosshotel Hugenpoet … Weiterlesen

Volle Kraft voraus im Restaurant Le Faubourg

heidemarie-pucher-by-jarek-raczek

Heidemarie Pucher ist neue Restaurantleiterin Berlin, 6. Oktober 2016 – Wiener Gelassenheit trifft auf Berliner Understatement: Heidemarie Pucher, Plattdeutsch sprechende Wahlberlinerin mit österreichischen Wurzeln, ist die neue Restaurantleiterin im Gourmetrestaurant Le Faubourg. In Tim Mälzers Bullerei, 2009 eröffnet, mischte sie von Anfang an mit und leitete drei Jahre lang eines der kreativsten Restaurants der Elbmetropole. Danach folgte sie dem Ruf der Hauptstadt ins legendäre Cookies Cream wo sie leitend im Service um das Wohl von Berlins Szenepublikum kümmerte. „Heidemarie Pucher … Weiterlesen

post image

Neue Direktorinnen für drei Adagio Aparthotels

Miriam_Ziemer

Wechsel an der Spitze der Häuser in Köln, München und Wien München, 2. September 2016: Adagio Aparthotels begrüßte in den vergangenen Wochen in drei Häusern im deutschsprachigen Raum neue Direktorinnen. Wien: Seit dem 18. April 2016 verantwortet Martina Richard das operative Geschäft im Adagio Vienna City. Als Neuzugang im Unternehmen bringt sie langjährige Erfahrung in der Hotelbranche mit. Die letzten drei Jahre war sie Geschäftsführerin des Seminar Park Hotels in Reichenau und entwickelte in Wien parallel das Konzept eines privaten … Weiterlesen

Schadenersatz – Arbeitgeber haftet bei unpünktlicher Lohnzahlung!

Lohnerhöhung Gehaltserhöhung

Gericht billigt Arbeitnehmer Schadensersatz zu (lifePR) (Berlin, 10.06.2016) Wie viel man sich leisten kann, hängt davon ab, wie viel man verdient. Somit besteht ein Abhängigkeitsverhältnis zwischen Lohnzahlungen und Ausgaben. Man muss sich auf seinen Lohn zu einem fixen Termin verlassen können, um seinen Lebensstandard zu erhalten. Aber was ist, wenn zum Beispiel ein Haus oder ein Auto finanziert wird oder monatliche Zahlungen erbracht werden müssen, der Arbeitgeber das Gehalt jedoch zu spät zahlt? Kann man dem Hausbesitzer dann noch einen … Weiterlesen